Ihr Kontakt: Daniela Schmitz Coolini
+49 173 9243662

Oft gestellte Fragen

Was ist die Physikalische Gefässtherapie?

Verwendungszweck der BEMER-Therapie Geräte ist die Steigerung der eingeschränkten Kontraktionsfrequenz kleinerer und sehr kleiner präkapillärer arterieller Blutgefässe (< 100 μm). Damit wird eine verbesserte Blutverteilung im kapillaren Netz der Mikrozirkulation erreicht.
Mit den elektromagnetischen Feldern, die durch eine schwach pulsierende spezielle multidimensionale Signalkonfiguration erzeugt werden, eignen sich die BEMER Produkte für die Stimulierung der Vasomotorik (rhythmische Kontraktion) kleinerer und kleinster Blutgefässe in lebenden Organismen. Der Wirkmechanismus der Physikalischen Gefässtherapie besteht aus der Übermittlung eines speziellen, patentierten und mehrdimensional konfigurierten Signals (das BEMER-typische Signal).
Über ein Elektromagnetfeld wird dieses spezielle Signal in den Körper transportiert. Somit ist das BEMER-Signal der „Wirkstoff“ und nicht das Elektromagnetfeld.
Durch bestimmte biorhythmische Modulationen werden etwas grössere umgebende Blutgefässe ebenfalls synergistisch beeinflusst. Dies bewirkt einen günstigeren mikrozirkulatorischen Blutstrom in den behandelten Organismen. Die Ergebnisse: Bessere Funktionsfähigkeit der natürlichen Regulierungsmechanismen, Stärkung des Immunsystems, bessere Produktion der körpereigenen Radikalfänger und Beeinflussung der Proteinsynthese. Die BEMER Technologie lässt sich zur lindernde Maßnahme für Beschwerden einsetzen. Sie bewirkt eine Verbesserung der Mikrozirkulation und erreicht damit eine deutliche therapeutische Wirkung bei lebenden Organismen.

Was sind elektromagnetische Felder?

Elektromagnetische Felder entstehen durch die elektromagnetische Wechselwirkung.
Überall, wo sich Ionen oder Elektronen bewegen, wo also ein Strom fliesst, entsteht senkrecht zur Fluss­richtung ein Magnetfeld. Dieses Magnetfeld übt nun wiederum Kraftwirkungen auf elektrisch geladene Teilchen aus.

Fliesst dann ein Strom in oder durch meinen Körper?

Nein. Das Gerät unterliegt entsprechenden Zulassungen im Sinne der elektrischen Sicherheit für Medizinprodukte.

Warum durchdringt ein Magnetfeld den menschlichen Körper?

Niederfrequente, pulsierende Magnetfelder, wie sie in der Magnetfeldtherapie eingesetzt werden, haben, da sie sich mit Lichtgeschwindigkeit ausbreiten, Wellenlängen von einigen Tausend Kilometern. Aufgrund dieser sehr grossen Wellenlänge durchdringen sie alle Stoffe, auch den menschlichen Körper. Ein Elektromagnetfeld wird aber mit zunehmender Entfernung sehr schnell schwächer, verliert also an Intensität.

Kann ich das BEMER-System in meinem Wasserbett bedenkenlos anwenden?

Ein Wasserbett stellt keine Beeinträchtigung oder Gegenanzeige für die Anwendung der BEMER-Therapie dar.

Kann ich mit der BEMER-Therapie übertreiben und meinem Körper schaden?

Die BEMER-Therapie unterstützt die Selbstheilungskräfte des Körpers und hilft einer durch Alter oder durch Krankheit beeinträchtigten Mikrozirkulation, da sie diese stimuliert. In einem „gesunden“ Organismus, in dem alles funktioniert, kann die BEMER-Therapie die Durchblutung stimulieren, aber nicht überstimulieren, und kann so die körpereigenen Regulationsmechanismen stärken und länger gesünder erhalten (Thema Vorsorge).
In einem „kranken“ Organismus stimuliert die BEMER-Therapie die Mikrozirkulation und dadurch die Durchblutung sowie die Ver- und Entsorgung der Zellen, sodass diese wieder verbessert werden können.

Ich habe von der schädlichen Wirkung von Elektrosmog gehört, vermehrt der BEMER den Elektrosmog?

Bisher liegen keine breit anerkannten wissenschaftlichen Beweise für die Schädlichkeit von Elektrosmog gegenüber Menschen vor. Nachgewiesen ist bisher generell die thermische Wirkung von Hochfrequenz auf wasserhaltiges Gewebe. Alle möglichen Wirkungen auf Zellverbände und gegebenenfalls eine mögliche Resonanz in einzelnen Zellen harren noch der stichhaltigen Beweisführung. Alle angeblichen Wirkungen im Gehirn oder entlang der Nervenbahnen sind ebenfalls bisher ohne stichhaltige Beweisführung.
In einer Stellungnahme des deutschen Bundesamtes für Strahlenschutz zu verschiedenen öffentlich diskutierten Studien, welche auf mögliche Schäden durch elektromagnetische Strahlung hinweisen, wurden ausnahmslos alle Studien wegen verschiedener methodischer Fehler oder mangelnder Wiederholbarkeit der angeblichen Ergebnisse bemängelt.
Tatsache ist, dass alle unsere Produkte (insbesondere die Netzteile) den äusserst strengen EMV-Richt­linien (elektromagnetische Verträglichkeit) für Medizinprodukte unterliegen und auch die dort definierten Werte einhalten.